Steuern

 

Grundsteuer:
Die Festsetzung der Grundsteuer durch die Gemeinde erfolgt nach Zugang des Grundsteuermeßbetragsbescheides vom Finanzamt. Hierauf wird der gemeindliche Hebesatz angewendet, der für die Grundsteuer A (Land- und Forstwirtschaft) sowie für alle anderen Grundstücke (Grundsteuer B) 280 v.H. beträgt.
Hinweis: Im Falle eines Verkaufs bleibt im Verkaufsjahr der Verkäufer gegenüber der Gemeinde noch Steuerschuldner und somit auch zahlungspflichtig. Durch evtl. andere vertragliche Abmachungen im Kaufvertrag kann jedoch ein privatrechtlicher Erstattungsanspruch vom Verkäufer gegen den Käufer bestehen.
Die Steuerpflicht beginnt für den Käufer erst im nächsten Jahr.


Gewerbesteuer:
Nach Zugang des Gewerbesteuermeßbescheides vom zuständigen Finanzamt wird der gemeindliche Hebesatz für die Gewerbesteuer von 320 v.H. angewendet.


Hundesteuer:
Neugeborene Hunde sind spätestens vier Monate nach der Geburt bei der Gemeinde anzumelden.
Neu zugezogene Bürger melden ihre Hunde, wenn diese über vier Monate alt sind, sofort an.

Jahressteuer für den ersten Hund: 40,00 €
für den zweiten Hund: 120,00 €
für jeden weiteren Hund: 120,00 €