Drucken

Benefizkonzert

MGV Liederkranz lädt Pürgener Sing- und Musikgruppen ein


Zu Gunsten des BRK Kindergartens Lengenfeld hat der Männergesangverein Liederkranz Pürgen e.V. mit Chören und Musikgruppen aus der Gemeinde am 27.04.2002 ein Frühjahrsingen veranstaltet. Sänger und Musikanten zwischen 4 und 78 Jahren trafen sich, um ihr Können für einen guten Zweck unter Beweis zu stellen. Rund 450 € konnte die Kindergartenleiterin, Marianne Asam, als Grundstock für die Festkasse zum 25jährigen Jubiläum, das im Juni gefeiert wird, entgegen nehmen.

„Auf ihr Freunde lasst uns singen, lasst uns heute fröhlich sein“ forderte stimmgewaltig der Gemeinschaftschor aus 50 Sängerinnen und Sängern der Harmonie Stoffen und des gastgebenden MGV Liederkranz Pürgen zur Begrüßung die Zuhörer im vollbesetzten Saal des Gasthauses „Zum Hasen“ auf.
Seine Feuertaufe als Chorleiter hat dabei Michael Reitmeir, der den Pürgener Männerchor erstmals bei einem öffentlichen Konzert dirigierte, mit Bravour bestanden. Beiden Chören war anzumerken, mit wie viel Spannung und doch sichtbarer Freude sie ihre Vorträge darboten. Und so besangen sie den Frühling, den Mai, die Natur und Lieder vom Wandern und von Freundschaft und Treue.
Die Harmonie aus Stoffen bestach in den Beiträgen durch schwungvollen Vortrag und Sicherheit im Taktwechsel, während der Männerchor aus Pürgen seine Stärken im Ausdruck bei getragenen Weisen und im Wechsel der Dynamik zeigte. Beide Chöre verfügen über sehr gute Solisten und so war es nicht verwunderlich, dass die Liedbeiträge mit Soloeinlagen durch die Chorleiterin der Harmonie aus Stoffen, Veronika Graser und auf Seiten des Männerchores Pürgen, durch Helmut Reitmeir und die Gebrüder Hans und Peter Kübler zu den Höhepunkten des Abends zählten.
Auch die kleinen Sänger des Kindergartenchores hatten sich als Thema Lieder über den Frühling, die Amsel, den Kuckuck und den Esel und ausgesucht. Dabei wurde nicht nur gesungen, sondern mit viel Gespür für Rhythmus geklatscht und mit Hingabe die Orffinstrumente bedient. Der Funke von Freude und Begeisterung sowie das Funkeln in den Augen sprang auf die Zuhörer über. Als Zugabe erlaubten der Kinderchor im „Kindergartensong“ einen Einblick in den Tagesablauf eines Kindergartenkindes – der im Refrain Lied und Wirklichkeit in Einklang brachte – „Hurra, wir Kindergartenkinder wir sind da“. Die beiden Sopranistinnen, Anette Böckler und Veronika Graser verzauberten das Publikum mit zwei Duetten von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Stimmlich perfekt und mit einer Leichtigkeit und Harmonie im Vortrag, der man höchsten Respekt zollen muss, waren sie sich vom ersten Takt an der vollen Aufmerksamkeit des Publikums gewiss und nahmen verdienter-maßen ihren rauschenden Beifall entgegen. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch den Auftritt dreier junger Damen am Saxophon. Lisa Haschka, Cindy Oswald und Manuela Rotthat, die unter der Leitung von Frau Gertrud Lichtblau einen Melodienbogen von der Love Story über die Eurovisionsmelodie bis hin zu Händels Feuerwerksmusik spannten, überzeugten mit sauberen und einfühlsamen Spiel. Souverän führte Gerhard Landers mit verbindenden Worten und humorvollen Kommentaren durch das zweistündige Pro-gramm. Die Klavierbegleitung der Chöre lag in den bewährten Händen von Elionore Kassin und Wolfgang Biegerl. Vorstand Albert Metzger blieb die ehrenvolle Aufgabe, sich bei allen Beteiligten für den gelungenen Abend zu bedanken. „Es gibt unangenehmere Aufgaben als Vorstand eines Vereins“, so Albert Metzger, „zumal neben der eigenen Freude am Singen durch die herzlichen Spenden auch noch ein anderer Zweck erfüllt wurde, nämlich die Unterstützung des örtlichen Kindergartens“.