Chronik

1908
Gründung durch den Lehrer Adolf Meier

1914-1921
Zwangspause bedingt durch die Auswirkungen des 1. Weltkrieges

1921
Wiederaufnahme des aktiven Gesangbetriebes unter der Leitung von Herrn Magnus Rauschmayr

1922
Weihe der Vereinsfahne

1942
Auflösung des Vereins aufgrund der politischen Verhältnisse

1948
Neugründung anlässlich der Glockenweihe. Treibende Kräfte der 53 Gründungsmitglieder waren:
Josef Müller - bis heute aktiver Sänger im 1. Tenor
Lehrer Alfons Gebauer als Chorleiter
Bürgermeister Fritz Schlamp als 1. Vorstand

1949
1. Sängertreffen nach dem 2. Weltkrieg in Untermühlhausen

1955
Sängertreffen in Pürgen und Kirchenweihe St. Georg

1958
"Ein halbes Jahrhundert begeisterte Liedpflege" waren Anlaß das 50jährige Vereinsjubiläum zu feiern. "Es gibt noch Idealisten, Männer, die sich aus Passion einer ehrenwerten Aufgabe verschreiben. Als Beispiel mögen die vielen Gesangvereine im Kreisgebiet dienen, deren vornehmste Aufgabe es ist, deutsches Kulturgut zu pflegen, nämlich das verbindende und frohe Lied. Die herzhafte Kraft, die aus diesem Liedgut strömt verspürte man wieder in Pürgen." Mit diesen eindrucksvollen Worten leitete der langjährige und verdiente Schriftführer, Herr Johann Murr, gefühlvoll das Protokoll über diese Jubiläumsveranstaltung ein und schildert damit auch für zukünftige Generationen Stimmung, Geist und Einstellung zum Singen in dieser Zeit.

1964
Oberlehrer Alfons Gebauer übergibt den Dirigentenstab an Lehrer Michael Hermann;
Helmut Reitmeir sen. Übernimmt das ‚Amt des 1. Vorsitzenden von Georg Höflmair.

1968
60jähriges Jubiläum im Rahmen des Kreissingens in Pürgen

1970
Wechsel der Chorleitung von Michael Herrmann an Albert Mayinger

1974
Harald Berktold übernimmt die Chorleitung und formt in den folgenden zwanzig Jahren den Männergesangverein Liederkranz Pürgen zu einem im Landkreis geschätzten und anerkannten Chor.

1983
75jähriges Jubiläum wird im Rahmen des Kreissingens gefeiert

1989
Beitritt zum Bayerischen Sängerbund

1992
Helmut Reitmeir übernimmt neben seinem Amt als 1. Vorstand auch die Chorleitung

1994
Hans Kübler befreit Helmut Reitmeir von der Doppelbelastung und wird neuer Vorstand. Für seine herausragenden Verdienste um den Liederkranz wird Helmut Reitmeir zum Ehrenvorstand ernannt.

1997
Nach 47 Jahren übergibt Johann Murr seine Aufgabe als Schriftführer an Walter Herzog

1998
Der Liederkranz feiert sein 90-jähriges Vereinsjubiläum mit Paten - Bitten in Untermühlhausen - Festlichem Vereinsabend und Ehrungen - Chorkonzert mit befreundeten Chören - Fahnenweihe
Betrachtet man die Entwicklung des Männerchores "Liederkranz" Pürgen, so kann man erkennen, dass in den letzten fünfzig Jahren der Chor unter der Stabführung seiner hervorragenden Chorleiter einen anerkannt festen Platz als aktiver und belebender Teil des Dorflebens gefunden hat und sich auch über die Grenze der Gemeinde hinaus einen guten Namen geschaffen hat. Bei der Gestaltung von Gottesdiensten, Vereinsjubiläen, Familienfeiern und Chorkonzerten ist unser Männerchor stets ein gern gesehener Gast.

1999
Albert Metzger übernimmt den 1. Vorsitz
Der Männergesangverein Liederkranz Pürgen ist eingetragener Verein e.V. und erhält die vorläufige Gemeinnützigkeit aufgrund seines kulturellen Wirkens und gibt sich eine Satzung.

2001
Liederkranz ist online – Internetauftritt seit 22. Januar perfekt.
Beim Sängertreffen des Sängerkreises Landsberg wird der Pürgener Kindergarten mit dem FELIX des DSB ausgezeichnet. Chorleiter Helmut Reitmeir sammelt bei Pürgener Firmen und so kann der Liederkranz einen Scheck von DM 3333,-- überreichen.
Seit November hat der Liederkranz sein neues Domizil im Feuerwehrhaus

2004
Neuer Chorleiter
im Mai Teilnahme an den Chortagen des Bayerischen Sängerbundes in Landsberg
Ehrenvorsitzender und Chorleiter Helmut Reitmeir sen. übergibt den Dirigentenstab an den neuen Chorleiter des MGV Liederkranz Pürgen, Jürgen Weber

2005
Neues Vereinsheim
im August zieht der MGV vom Feuerwehrhaus ins Kirchlich-Gemeindliche-Zentrum und hat nun im neu renovierten Pfarrhof seinen Probenraum und im Neubau, dem Bürgerhaus, sein neues Vereinsheim.

2008
Der Männerchor feiert das ganze Jahr sein 100-jähriges Gründungsjubiläum

Frühjahr - Festgottesdienst in der Pfarrkriche St. Georg, danach mit einem zünftigen Frühschoppen im Bürgerhaus

Chorkonzert mit dem Männerchor Völs/Südtirol

Sommer - Festlicher Vereinsabend mit Ehrungen, Reden, Chronik, Gesang, Musik und GEselligkeit

Der Chor stellt seine erste CD vor

Herbst Großes Chorkonzert mit den Chören aus Obermeitingen, Untermühlhausen, Hofstetten, Kaufering, Stoffen und dem Shalom Chor aus Geltendorf

2009
Die Vorstandschaft unter Albert Metzger ist nun 10 Jahre im Amt und wurde bei der Jahreshauptversammlung wieder bestätgit.

Chorleiter Jürgen Weber beschließt mit dem Chor neue populäre Chorsätze einzuüben
z.B.
Bist du einsam heut nacht - Are you lonesome tonight
Der Weg zurück nach Haus`- Green green grass of home

2012
Chorleiterwechsel
Knapp 10 Jahre hat Jürgen Weber den Männerchor geleitet und geformt. Im Juli wird er im Rahmen des Sommerfestes in Thalhofen verabschiedet.
Im September übernimmt mit Klaus Wieland, ein ausgewiesener Musikprofi, die Leitung des Chores.

Weniger erfreulich, dass der Männerchor aus dem benachbarten Hofstetten nicht mehr singfähig ist. Nahezu 15 engagierte Sänger haben das Angebot des MGV Pürgen angenommen und proben und singen nun mit dem Patenchor gemeinsam.
Beide Chöre bilden eine Singgemeinschaft, bleiben aber als Vereine selbständig.

2013
1. Vorsitzender Albert Metzger tritt von seinem Amt zurück.

2014
Bei der Mitgliederversammlung im Januar wird Schriftführer Walter Herzog für ein Jahr zum 1. Vorsitzenden gewählt.
Die anderen Vorstandsmitglieder bleiben im Amt. Turnusgemäß stehen Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung 2015 an.

Reinhold Aulehla wird zum Ehrenmitglied ernannt. Über sechs Jahrzehnte hat er aktiv im Chor gesungen. Er hat immer Verantwortung getragen und war langjähriger Notenwart. Er hat den ganzen Bestand an Notenmaterial digitalisiert.

Gesanglich wächst der Chor gut zusammen. Auch das menschliche Miteinander passt.
Es wird eine neue Messe einstudiert - die Greisinger Messe. Sie wird zum Patrozinium der Pfarrkirche St. Georg "uraufgeführt"!

2015
Turnusgemäß finden im Januar Neuwahlen statt.
Walter Herzog wird als 1. Vorsitzender bestätigt und führt den Verein weitere zwei Jahre. Sein Amt als Schriftführer übernimmt Helmuth Voit. Er ist auch neuer Notenwart. 2. Vorsitzender bleibt Tobias Heller und die Kasse wird weiterhin von Franz Müller geführt.

Der Chor wagt sich an neue Lieder, pflegt aber weiterhin das traditionelle Liedgut.

2016
Bernd Lahaye übernimmt interimistisch die Chorleitung der Singgemeinschaft der Männerchöre Pürgen-Hofstetten wegen Erkrankung des Dirigenten.
Erster öffentlicher Auftritt war beim Mariensingen des Chorverbandes Ende April in Egling an der Paar.

Auftritte:
Pürgen - Heilig Drei König; Maiandacht; Teilnahme an zwei Chorkonzerten des Chorverbandes Landsberg; daneben in Hofstetten - Cäcilienfeier; Advents- und Weihnachtskonzert und natürlich wird gerne gesungen bei Jubiläen und Geburtstagsfeiern


Höhepunkte:
- Vorstelltung der ersten CD im Frühjahr 2008
- Singen in der Wieskirche
- Singen in der Stadtpfarrkirche Landsberg
- Verschiedene Auftritte in der Wallfahrtskirche Vilgertshofen
- Benefizkonzert zu Gunsten der Sozialstation Landsberg
- Benefizkonzert zu Gunsten Magnusheim Holzhausen und Altenheim Kaufering
- Singen der Messe im Münster "Unserer Lieben Frau" zu Villingen
- Jährliche Sängertreffen des Chorverbandes Landsberg am Lech
- Adventssingen in Pürgen St. Georg
- Die Greisinger Messe wird neu einstudiert
- Diverse Auftritte im Rahmen der Singgemeinschaft Pürgen-Hofstetten